Der Turm
ARD 04.10.2012 / 20:15 Uhr
  • Rolle Schauspieler*in Agentur

  • Regie: Christian Schwochow

  • Produzent: Nico Hofmann, Benjamin Benedict

  • Produktionsfirma: teamWorx

  • Producer: Matthias Adler

  • Buch: Thomas Kirchner

  • Musik: Can Erdogan-Sus, Daniel Sus

  • Kamera: Frank Lamm

  • Szenenbild: Lars Lange

  • Kostüm: Steffi Bruhn

  • Ton: Jrg Kidrowski

  • Schnitt: Jens Klber

  • Jahr: Deutschland 2012

Richard und Anne Hoffmann, ihr Sohn Christian sowie dessen Onkel Meno Rohde wohnen im Dresdner Villenviertel. Zwischen 1982 und 1989 erleben sie den Niedergang eines Gesellschaftssystems, in dem Bildungsbrger eigentlich nicht vorgesehen sind. Um einen der begehrten Studienpltze fr Medizin zu erhalten, ist Christian nach dem erfolgreichen Schulabschluss gezwungen, den dreijhrigen Wehrdienst in der Nationalen Volksarmee abzuleisten. Seine Gefhle fr die ehemalige Mitschlerin Reina unterdrckt er, weil er glaubt, seine Ziele nur so konsequent verfolgen zu knnen. In der NVA hlt er dem Druck nicht Stand, beschimpft das "ScheiSystem" und wird zu einer Haftstrafe im Militrgefngnis verurteilt. Richard wird durch die Entwicklungen in seiner Familie und die Erpressungsversuche der Stasi zunehmend zermrbt. Als bekannt wird, dass er nicht die Klinikleitung bernehmen wird, bricht er zusammen. Nach dem Ende der Armeezeit erlebt Christian, dass sich nicht nur die Stimmung im Land gewandelt hat. Die Beziehung seiner Eltern ist erkaltet. Whrend Richard den Vernderungen nach der Depression perspektivlos gegenbersteht, hat Anne ihre Berufung gefunden und sich der Oppositionsbewegung angeschlossen. Als die gesellschaftlichen und politischen Umbrche ihren Lauf nehmen, entscheidet sich Christian, endlich einen eigenen Weg zu gehen.