Afrika, mon amour
ZDF 10.01.2007 / 20:15 Uhr
  • Rolle Schauspieler*in Agentur

  • Regie: Carlo Rola

  • Produzent: Oliver Berben

  • Produktionsfirma: MOOVIE ? the art of entertainment

  • Produktionsleiter: Silvia Tollmann

  • Coproduktion: Reinhard Schwabenitzky

  • Buch: Christian Schnalke

  • Musik: Georg Kleinebreil

  • Kamera: Frank Kpper

  • Szenenbild: Jrome Latour

  • Ton: Matthias Richter

  • Maske: Sabine Schumann, Lena Lazzarotto

  • Schnitt: Friedrike von Normann

  • Jahr: Deutschland 2006

  • Teil 2

Berlin, 1914: Eine Kutsche rast durch die Nacht. Katharina von Strahlberg (Iris Berben) eilt zu ihrer Schwgerin Martha (Catherine Flemming), die ihrem Leben ein Ende setzen will. Martha ist schwanger - jedoch nicht von ihrem Ehemann Heinrich von Strahlberg (Alexander Held). Pltzlich ein Schuss. Mit dem Tod von Martha beginnt fr Katharina der Aufbruch in ein neues und unbekanntes Leben. Katharinas Ehemann, Oberst Richard von Strahlberg (Robert Atzorn), und sein Bruder Heinrich,Jurist und Reserveoffizier, stehen vor dem Abschluss eines Jahrhundertgeschfts: die Erschlieung von Diamantminen in den deutsch-ostafrikanischen Kolonien, finanziert mit Millionen von Subventionsgeldern des Deutschen Reichs. Vlligvereinnahmt von seinen Geschften, ignoriert Richard die Sorgen seiner Frau - bis Katharina die Scheidung verlangt. Die offizielle Gesetzgebung lsst eine Trennung zwar zu, doch ihrem Ehemann den Betrug nachzuweisen, ist aussichtslos. Katharina verlsst schlielich ihren Ehemann. Dabei stellt sich selbst ihr geliebter Sohn Georg (Benjamin Strecker), der wie sein Vater eine militrische Karriere anstrebt, gegen seine Mutter. Sozial gechtet und gesellschaftlich im freien Fall, bleibt Katharina nur eine Wahl: Sie muss ganz von vorn anfangen. Sie akzeptiert gegen Richards Willen die Einladung von dessen kolonialem Geschftspartner Arne Larson (Thorsten Merten) nach Afrika - obwohl sie sich die Beweggrnde seiner Hilfe nicht erklren kann. Als sie im afrikanischen Tanga eintrifft, ist Arne Larson jedoch auf unerklrliche Weise verschwunden. Sie nimmt aus Not das Angebot des deutschen Tropenarztes Dr. Franz Lukas (Matthias Habich) an, ihn auf seinen Forschungsreisen als Krankenschwester zu begleiten. Whrend eines Zwischenstopps auf der Farm zweier deutscher Aussteiger, Sebastian Hofmann (August Schmlzer) und seinem Freund Thomas (Thomas Arnold), kommt Katharina erstmals zur Ruhe. Sie begegnet dem Schotten Victor March (Pierre Besson), der beim britischen Militr arbeitet. Zwischen beiden besteht sofort eine besondere Anziehungskraft. Doch die Schatten der Vergangenheit holen Katharina schneller ein, als ihr lieb ist. Denn sie begegnet Richard und Heinrich, die sich geschftlich ebenfalls in Deutsch-Ostafrika aufhalten und Georg bei sich haben. Gleichzeitig bricht in Europa der Erste Weltkrieg aus. Noch bevor Katharina sich mit Georg vershnen kann, kommt es in der Nhe der Farm zu einem tragischen Zwischenfall, der Katharinas Leben abermals verndern wird?