Im Angesicht des Verbrechens (9)
ARD 11.12.2018 / 22:45 Uhr
  • Rolle Schauspieler*in Agentur

  • Regie: Dominik Graf

  • Buch: Rolf Basedow

  • Musik: Florian van Volxem und Sven Rossenbach

  • Kamera: Michael Wiesweg

  • Jahr: D 2010

Laufzeit: 48 Min. Sven Lottner berichtet Gorsky, dass die Observation der Vietnamesen ihn zur Lagerhalle gebracht hat, in der die unverzollten Zigaretten fr den Berliner Markt verteilt werden. Er hat gesehen, wie Victor Lushin, einer der Mnner aus dem ?Odessa", die Lagerhalle mit einer Reisetasche - vermutlich voller Geld - verlassen hat. Lottner will die Lagerhalle weiterhin observieren. Gorsky und Jelena machen sich alleine auf den Weg. Sie fahren nach Weirussland und finden Swetlana in dem Bordell. Als sie in der Nacht gemeinsam mit Swetlana fliehen, werden sie verfolgt. Schsse fallen, der Reifen des Wagens ist getroffen. Im letzten Moment gelingt es Gorsky, den Wagen in ein Waldstck zu lenken. Jelena, Swetlana und Marek flchten in den Wald, bis sie an einem Flusslauf nicht weiterkommen. Gorsky muss den Zuhlter, der sie verfolgt, tten, um Jelena und Swetlana zu retten. Am nchsten Morgen droht Gorsky dem Chef der rtlichen Polizeistation mit der deutschen Botschaft. Fr die Pistole des Zuhlters erhlt er Swetlanas Pass und freien Abzug. Gorsky bringt Swetlana und Jelena zurck in ihr ukrainisches Heimatdorf. Hier endlich verliert er jedes Misstrauen gegen Jelena. Als Jelena ihn bittet, sie wieder mit nach Berlin zu nehmen, willigt er ein. In Berlin kommt es zur Katastrophe. Die von Joska Bodrov engagierten Killer tten Mischa. Whrend Gorsky zum Begrbnis seines Schwagers geht, spht Lottner weiter das Lager aus - mit Erfolg. Er folgt dem Lastwagen, der die Zigaretten im Zwischenlager angeliefert hat, und entdeckt in der Kartonagenfabrik Schntzwitz die illegale Zigarettenfabrik. Unmittelbar im Anschluss beendet Das Erste die zehnteilige Miniserie von Dominik Graf mit: ?Alles hat seine Zeit?.