Stubbe - Von Fall zu Fall - Verhngnisvolle Freundschaft
ZDFneo 30.06.2018 / 15:45 Uhr
  • Rolle Schauspieler*in Agentur

  • Regie: Maris Pfeiffer

  • Musik: Jrgen Ecke

  • Kamera: Eckhard Jansen

  • Jahr: Deutschland 2006

Kommissar Stubbe muss sich unangenehmer Fragen erwehren. Tante Charlotte vermutet aufgrund Stubbes hufiger nchtlicher Abwesenheit eine "Affre" ihres angeheirateten Neffen.

Stubbe ist tatschlich frisch verliebt. Doch Stubbe sieht weder einen Grund, Charlotte irgendetwas zu "beichten", noch ausgerechnet ihr zu erzhlen, wie glcklich er mit seiner neuen Freundin Claudia ist.

Seiner Tochter Christiane gegenber fllt ihm das noch schwerer, auch wenn diese aus demselben Grund wie Stubbe kaum noch zu Hause ist. Als die beiden berechtigterweise neugierigen Stubbe-Frauen ihn ins "Kreuzverhr" nehmen, wird Stubbe gerade noch im rechten Moment zu einem Tatort gerufen, um sein kleines, romantisches Geheimnis zu bewahren.

In einer Baulcke der Hamburger Hafencity wurde die Leiche einer jungen Frau gefunden, die offenbar Opfer eines Raubmordes geworden ist. Magdalena Ewers liegt mit eingeschlagenem Schdel neben ihrem vom Tter offenkundig durchwhlten Kleintransporter. Trotz des typischen, so schlssig scheinenden Tatszenarios sprt Stubbe sofort, dass irgendetwas nicht stimmt, und bittet daher die Kriminaltechnik, den Wagen noch einmal intensiv unter die Lupe zu nehmen.

Stubbes erste Ermittlungen im Umfeld der Toten ergeben schnell einen ersten Verdchtigen: Ein in fragwrdigen Verhltnissen lebender Jugendfreund der Toten namens Karsten Schmidt war mit der Ermordeten am Tatabend an der Elbe verabredet gewesen. Er befand sich nach Aussage von Anne Weingrtner, der Geschftspartnerin der Toten, mit Magdalena in stndigen, heftigen Geldstreitigkeiten. In einer ersten Vernehmung bestreitet Karsten Schmidt jedoch vehement, sich mit der Toten getroffen zu haben. Auch von Geldstreitigkeiten will er nichts wissen. Stattdessen belastet er wiederum Anne Weingrtner schwer. Als sich diese Vorwrfe jedoch als haltlose Schutzbehauptungen herausstellen und Stubbe Karsten Schmidt wegen weiterer Widersprche in seinen Aussagen zur Rede stellen will, flieht dieser und kann nach einer wilden Verfolgungsjagd entkommen.

Obwohl Schmidts Flucht wie ein Tateingestndnis wirkt, hrt sich Stubbe weiter im Umfeld der Toten um. Dabei stt er im Chor, den Magdalena Ewers als einziges Hobby neben ihrer Geschftsttigkeit regelmig besuchte, auf einen Zeugen, der sich rigoros weigert, mit Stubbe zu reden. Uwe Diepenbrock, ein verbitterter Mann, wirft der Polizei vor, seinen vor Jahren spurlos verschwundenen Jungen nicht intensiv genug gesucht zu haben. Stubbe ist von dem tragischen Schicksal des Vaters tief berhrt, zumal als er von den Kollegen der damaligen Sonderkommission erfhrt, dass es whrend der verzweifelten Suche nach dem Kind zu Pannen kam und der Junge nie gefunden wurde.

Als wenig spter die Kriminaltechnik Stubbes anfngliche Zweifel am Raubmordszenario besttigt und dieser tiefer in die Beziehung der Toten zu Uwe Diepenbrock eindringt, keimt in Stubbe ein ungeheuerlicher Verdacht.