Ein Fall für zwei - Gier
ZDFneo 19.06.2018 / 16:00 Uhr
  • Rolle Schauspieler*in Agentur

  • Regie: Michael Lähn

  • Musik: Stefan Melbinger

  • Kamera: Jörg Seidl

  • Jahr: Deutschland 1992

Friedrich Winkler hat sich einen Tag vor der gerichtlichen Scheidung von seiner 20 Jahre jüngeren Frau Sonja mit ihr im Restaurant eines Nobelhotels verabredet.

Doch der letzte Versuch, seine nach vier Jahren zerbrochene Ehe mit der hübschen, aber etwas gewöhnlichen Sonja zu retten, schlägt fehl. Sonja vertagt das Gespräch und beabsichtigt, ihren vermögenden Mann am kommenden Tag bei Gericht kräftig abzukassieren.

Auf ihrem Weg zu der von Friedrich für sie gemieteten Hotelsuite steigt Sonjas Stiefsohn Norbert in den Fahrstuhl. Er möchte nicht nur seine intime Beziehung zu Sonja erneuern, sondern ihr ein Geschäft vorschlagen: Er hat Unterlagen über illegale Gewinne der angesehenen "Delta-Vermögensberatung", die sein Vater und seine Tante Margarethe unversteuert im Ausland haben verschwinden lassen.

Mit Hilfe dieses Materials über unbeleuchtete Gelder möchte Norbert die Berechnung der Abfindung für Sonja nach oben korrigieren. Sein Motiv: Er möchte an das Geld seines "Alten", ohne zuvor die mit Mühen verbundenen Bedingungen seines Vaters zu erfüllen, nach dem Studium in die Firma einzusteigen.

Da Sonja ihn abblitzen lässt - in jeder Beziehung - kommt es für sie zu einer zweiten heftigen Auseinandersetzung innerhalb kurzer Zeit. Als Norbert das Hotel verlässt, wird er von seinem inzwischen alkoholisierten Vater von der Bar aus beobachtet. Friedrich will nun ebenfalls zu Sonja. Eine Ausrede beim Zimmermädchen öffnet ihm die Tür.

Wenig später wird er von der Sicherheitsangestellten des Hotels auf dem Bett schweigend neben seiner erschlagenen Frau gefunden. Die Polizei nimmt ihn in Untersuchungshaft.

Dr. Franck erhält von Alfons Winkler das Mandat, seinen Sohn Friedrich von dem Verdacht des Mordes zu befreien - und zwar um jeden Preis. So hat Matula diesmal wenigstens genug Geld, um seine Spesen zu zahlen.