Die Todesautomatik
3sat 27.09.2015 / 17:00 Uhr
  • Rolle Schauspieler*in Agentur

  • Regie: Niki Stein

  • Buch: Thomas Kirchner

  • Jahr: Deutschland 2007

Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit: 1976 wurde der Fluchthelfer Michael Gartenschlger an der deutsch-deutschen Grenze bei dem Versuch, ein Selbstschussgert zu demontieren, erschossen.

August 1961, Strausberg bei Berlin: Bei einem Ausflug nach West-Berlin kommen der 17-jhrige Lutz und seine Clique nicht weit: An der Grenze werden sie von Soldaten zurckgewiesen. Der Mauerbau hat begonnen. Voller Zorn beschmieren die jungen Mnner Wnde und Schaufenster mit antikommunistischen Parolen. Am nchsten Morgen werden die jungen Mnner von der Staatssicherheit festgenommen. In einem Schauprozess werden sie zu Hchststrafen verurteilt: Lutz und Manfred erhalten lebenslang, und sie werden voneinander getrennt.

13 Jahre spter wird Lutz von der Bundesregierung freigekauft. Er geht nach Hamburg. Eines Tages begegnet er dort Manfred, der ebenfalls freigekauft wurde und nun als Fluchthelfer aktiv ist. Um die Existenz von Selbstschussanlagen, sogenannten Todesautomaten, an der Grenze zu beweisen, berredet dieser Lutz, einen der Automaten zu demontieren. Die Aktion gelingt, doch sie findet nicht gengend Aufmerksamkeit. Manfred will es noch einmal versuchen. Wenig spter wird Lutz vor der Staatssicherheit gewarnt.