Mord in aller Unschuld
3sat 03.04.2018 / 20:15 Uhr
  • Rolle Schauspieler*in Agentur

  • Regie: Connie Walther

  • Buch: Friedrich Ani

  • Jahr: Deutschland 2007

Franziska Luginsland rettet die achtjährige Jolanda davor, beim Schwarzfahren erwischt zu werden. Das verwahrlost wirkende Mädchen spricht jedoch kein Wort. Welches Geheimnis verbirgt sie?

Auf der Suche nach Jolandas Mutter begegnet Franziska zwei alten Bekannten: Kommissar Westhoff und seinem Kollegen Lauser. Sie fahnden nach Jolanda und ihrer Mutter, die seit einer Mordtat verschwunden ist. Jolanda gehört sogar
zum Kreis der Tatverdächtigen.

Die absurde Vorstellung, dass das unbedarfte Kind einen Mord begangen haben soll, weckt Franziskas Mitgefühl. Sie versteckt das Mädchen bei sich in der familieneigenen Pension "Theres" - sehr zum Unwillen ihres Bruders.

Kurz darauf lernt Franziska den Liebhaber von Jolandas Mutter Eva Garbarek, Roland Nickel, kennen - einen Bar-Betreiber mit charismatischer Ausstrahlung, der aber gleichzeitig zwielichtig erscheint. Der Ermordete, dessen Todesumstände ungeklärt sind, war Nickels bester Freund, und auch Nickel selbst hatte sich verdächtig gemacht. Es konnte ihm jedoch nichts nachgewiesen werden.

Welche Absichten verfolgt er wirklich? Hat Eva Garbarek tatsächlich nur an der Bar bei ihm gearbeitet? Warum und vor allem wo hält sie sich versteckt?

Franziska macht sich schwere Vorwürfe, als Jolanda plötzlich verschwindet. Zeitgleich gerät sie ins Visier der Ermittler. Von der Jägerin wird Franziska Luginsland plötzlich zur Gejagten. Sie fühlt sich beobachtet und ahnt, dass sie das Geheimnis um den ungeklärten Mord und die Herkunft des Mädchens nur lösen kann, wenn sie Jolanda wieder findet und sie zum Sprechen bewegen kann.

Auf dem Höhepunkt ihrer Nachforschungen sieht sie sich schließlich mit einem erschütternden und dramatischen Geheimnis konfrontiert.